Forsip.de Homepage Home  Impressum  Presseinformationen  Intern   
Aktuelles Über uns Mitarbeiter Kontakt
Deutsch  English 
  SIKOWO
  SIPBILD
  SIPaDIM
  COSIMA
  SIPKIS
  SIPREACT
  SIPRUM
  TRUSTEE
   
 



Neuigkeiten von Forsip

  Workshop "Situierung, Individualisierung
und Personalisierung" auf der Jahrestagung der GI
 
  SIPBILD im Deutschen Museum, München  
  SIPBILD im "ThyssenKrupp Ideenpark", Hannover  
  SIPaDIM auf der CeBIT 2006  
  TRUSTEE/SIPaDIM auf der IUI  
  SIPaDIM/TRUSTEE führen Kooperationsgespräche
mit Universität Trient
 
  SIPaDIM beim Heidelberger Innovationsforum  
  SIPKIS auf der 8. EURO FINANCE WEEK  
  SIPaDIM auf der Langen Nacht der Wissenschaften  
  Zweite Laufzeit für FORSIP genehmigt  
  Forsip-Workshop auf der Informatik 2005  
  Forsip auf abayfor-Ausstellung  
  SIPKIS auf der EURO FINANCE WEEK  
  IT-Talk auf der SYSTEMS 2004  
  SIPaDIM auf der ACL 2004  
  COSIMA auf der abayfor Feier  
  COSIMA bei BayernOnline Preisverleihung  
  COSIMA auf der ADS04 und der CEC04  
  COSIMA und TRUSTEE auf der E-Procure 2004  
  SIPREACT auf der Learntec 2004  
 


   
März 2007

Workshop "Situierung, Individualisierung
und Personalisierung" auf der Jahrestagung der GI


Die heute von Informationssystemen vorgehaltenen Datenmengen steigen ständig. Anwender solcher Systeme werden dadurch bei Eingabe und Nutzung dieser Daten vor große Herausforderungen gestellt oder sind schlicht überfordert. Es ist daher wichtig, die Informationsüberflutung des Anwenders zu reduzieren und somit die Effizienz bei der Benutzung von Informationssystemen zu verbessern.

Ein Ansatz zum Erreichen dieses Ziels ist die Kontextualisierung von Informationssystemen: Die dem Nutzer anzuzeigenden oder von ihm zu erfragenden Informationen sollen auf den Anwenderkontext zugeschnitten sein, wobei insbesondere drei Aspekte zu berücksichtigen sind: Die Umgebung bzw. Situation des Anwenders und des Informationssystems (situativer Kontext), die subjektiven Eigenschaften, Bedürfnisse und Kenntnisse des Anwenders (persönlicher Kontext) und die Rechte, Pflichten und Bedürfnisse, die sich aus der beruflichen Rolle sowie Funktion des Anwenders ergeben (individueller Kontext).

Ziel dieses Workshops ist auch die Anregung eines Dialogs zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu den möglichen Anwendungsfeldern kontextsensitiver Dienste.

Weitere Informationen zum Workshop
und den Themen

 

   
Oktober 2006
SIPBILD im Deutschen Museum, München

Vom 20.Oktober 2006 bis zum 4. März 2007 stellt sich das FORSIP-Teilprojekt SIPBILD unter dem Motto "Der Mobile Mensch – Zwischenstopp Forschung" in einer Sonderausstellung im Deutschen Museum der Frage, wie sich ein elektrischer Rollstuhl über Mimik und Gestik des Benutzers steuern lässt.

 
   
Mai 2006
SIPBILD im "ThyssenKrupp Ideenpark", Hannover

SIPBILD präsentierte sich auf dem ThyssenKrupp Ideenpark in Hannover vom 20.5.2006 bis zum 28.5.2006 unter dem Titel "Bitte lächeln - Mimikerkennung mit dem Computer". Die Software konnte live ausprobiert werden und fand reges Interesse gerade bei Jugendlichen und Kindern. Dasselbe Interesse zeigte die Messeleitung, die in geführten Rundgängen Politiker an unseren Stand führte. So präsentierte sich SIPBILD der Bundeskanzlerin Merkel, dem EU-Kommissar Verheugen, dem Niedersächsischen Ministerpräsidenten Wulff und der Familienministerin von der Leyen.

DownloadPressemitteilung (PDF, 1,3 MB)
ThyssenKrupp Ideenpark


 
   
März 2006
SIPaDIM auf der CeBIT

Das FORSIP-Teilprojekt SIPaDIM wird auf der CeBIT im März 2006 seinen Prototypen eines interaktiven Sprachlernprogrammes für Java-Handys vorstellen. In Zusammenarbeit mit der FH Darmstadt wird das in ein Text-Adventure eingebettete Programm der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt.

CeBIT


 

   
Januar 2006
TRUSTEE/SIPaDIM auf der IUI

FORSIP-Mitarbeiter Bernd Ludwig wird auf der weltweit führenden Konferenz zu Benutzerschnittstellen, der "International Conference on Intelligent User Interfaces (IUI)" in Sydney die Forschungen der Teilprojekte TRUSTEE und SIPaDIM unter dem Vortragstitel "What‘s on tonight - User-centered and Situation-aware Proposals for TV Programmes" vorstellen.

International Conference on Intelligent User
Interfaces



 

   
Dezember 2005
SIPaDIM/TRUSTEE führen Kooperationsgespräche mit Universität Trient

In Gesprächen mit der Universität Trient wurde wurde vereinbart, in Zukunft inhaltlich zusammenzuarbeiten und dafür zunächst einen Austausch von Studenten, Diplomanden und Doktoranden durchzuführen.

Università degli Studi di Trento


 

   
November 2005
SIPaDIM beim Heidelberger Innovationsforum

Bei dieser Begegnungsveranstaltung zwischen Wissenschaft und Wirtschaft stellte SIPaDIM seine Arbeiten im Bereich Assistenz- und Dialogsysteme vor und bauten Kontakte mit Wirtschaftsvertretern auf.

Heidelberger Innovationsforum


 

   
November 2005
SIPKIS auf der 8. EURO FINANCE WEEK

SIPKIS war auf der European Banking and Insurance Fair (E.B.I.F. 2005) in Frankfurt am Main, die im Rahmen der 8. EURO FINANCE WEEK stattfand, mit einem eigenen Stand vertreten. Zusätzlich wurde im Rahmen der Konferenz das Thema "Von der Produkt- zur Kundenorientierung: Wertorientiertes Kundenmanagement in Banken und Versicherungen" verantwortet.

European Banking & Insurance Fair - Konferenzen


 
   
Oktober 2005
SIPaDIM auf der Langen Nacht der Wissenschaften

Mit über 20.000 Besuchern erzielte die "Lange Nacht der Wissenschaften" am 22.10.2005 wieder einen Besucherrekord. SIPaDIM stellte seinen Prototypen eines Assistenzsystems für Satelliten-TV mit automatischem Sendungsvorschlagswesen vor. Hunderte von Besuchern wurden über die Forschungsaktivitäten informiert und testeten den Prototypen. Mit Hilfe von Fragebögen wurde Feedback erbeten. Die Auswertung ergab: Über 80% würden das System empfehlen.

Lange Nacht der Wissenschaften


 
   
München, 25.10.2005
Zweite Laufzeit für FORSIP genehmigt

Am 1. September startete der Bayerische Forschungsverbund für Situierung, Individualisierung und Personalisierung in der Mensch-Maschine-Interaktion (FORSIP) in die nächste Runde.

Das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst finanziert den Forschungsverbund für weitere zwei Jahre mit insgesamt 460 T€. Die sieben beteiligten Lehrstühle an den Universitäten Augsburg, Erlangen-Nürnberg, Passau und an der TU München konzentrieren sich dabei auf personalisierte Informations- und Assistenzsysteme, die in wichtigen Wirtschaftsbereichen wie zum Beispiel der Touristik, die Kosten reduzieren sollen.

DownloadPressemitteilung (PDF, 64 KB)


 
   
München, 8.3.2005
Forsip-Workshop auf der Informatik 2005

Forsip wird im Rahmen der Informatik 2005 einen Workshop abhalten. Die Veranstalter laden Experten aus Wissenschaft und Praxis ein, Beiträge zum Thema "Situierung, Individualisierung und Personalisierung" einzureichen. Die Informatik 2005 findet vom 19. bis 22. September 2005 an der Universität Bonn statt.

Weiterführende Informationen
Call for Papers
Informatik 2005


 
   
München, 21.10.2004
Forsip auf abayfor-Ausstellung

Forsip wird im Rahmen der abayfor-Ausstellung präsentiert. Die Ausstellung findet vom 2. bis 11.11.2004 im Bayerischen Wirtschaftsministerium (Prinzregentenstr. 28, 80525 München) statt.


abayfor
Bayerisches Wirtschaftsministerium


 
   
Frankfurt, 21.10.2004
SIPKIS auf der EURO FINANCE WEEK

Das Teilprojekt SIPKIS ist mit einem Stand auf der im Rahmen der 7. EURO FINANCE WEEK stattfindenden European Banking und Insurance Fair (E.B.I.F 2004) in Frankfurt am Main vertreten. Auf dem Stand wird ein Prototyp zur Altervorsorgeberatung ausgestellt, der gemeinsam mit den Gruppen SIPREACT, SIPRUM und TRUSTEE entwickelt wurde.
Zusätzlich verantwortet SIPKIS im Rahmen dieser Tagung am Montag, 25. Oktober das Konferenzthema "Wertorientiertes Kundenmanagement in Banken und Versicherungen"

European and Insurance Fair 2004


 
   
München, 11.10.2004
IT-Talk auf der SYSTEMS:
Neues über Mensch-Maschine

Der IT-Talk über den Forschungsverbund FORSIP - Neues zu Mensch-Maschine - findet auf der Systems 2004 am 19. Oktober 2004 um 14.30 Uhr in Halle A2 Stand 329 statt.
Teilnehmer sind Prof. Dr. Elisbeth Andre von der Uni Augsburg, Brigitte Nussbaum von der trendhouse Event Marketing GmbH sowie Prof. Dr. Bernd Radig (TU München). Es moderiert Prof. Dr. Werner Kießling (Uni Augsburg).

SYSTEMS 2004


 
   
Barcelona, 22.07.2004
SIPaDIM auf der ACL 2004

SIPaDIM stellte auf der jährlichen Konferenz der "Association for Computational Linguistics" seinen Dialogmanager den zahlreichen anwesenden Konferenzteilnehmern aus Wissenschaft und Wirtschaft vor.

link auf forsip.deFotos von der Konferenz
ACL 2004


 
   
München, 26.07.2004
Vortrag "Ihr Wunsch ist COSIMA Befehl" auf der abayfor Feier

"Zukunft braucht Forschung!" - unter diesem Motto präsentierten abayfor und die Forschungsverbünde am 26. Juli in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften in München ein vielfältiges Programm.
Herr Prof. Kießling hielt in diesem Rahmen den Vortrag "Ihr Wunsch ist COSIMA Befehl".

DownloadRede Prof. Kießling (PDF, 47 KB)
DownloadPräsentation zur Rede (PDF, 201 KB)
DownloadPressemitteilung (PDF, 1,13 MB)
abayfor Pressemitteilung


 
   
München, 23.06.2004
COSIMA erhält besondere Ehrung bei BayernOnline Preisverleihung

Prof. Kießling stellt auf der BayernOnline Konferenz die Verkaufsagentin COSIMA als ein besonders innovatives Softwareprojekt vor. Die bekannte Fernsehmoderatorin Sabine Sauer verhandelte live mit ihr.

link auf forsip.deFotos von der Preisverleihung
DownloadPressemitteilung (PDF, 640 KB)
BayernOnline International


 
   
München, 14.06.2004
COSIMA beim ADS-Workshop und der CEC-Konferenz.

Das Teilprojekt COSIMA ist auf dem Workshop Affective Dialogue Systems 2004 (ADS04) mit einem Poster zum Thema "Experiences with an Emotional Sales Agent" vertreten. Der Workshop findet vom 14. bis 16. Juni 2004 in Kloster Irsee statt.
Im Juli wird COSIMA B2B auf der CEC, der IEEE-Konferenz über E-Commerce Technologie (6. bis 9. Juli 2004, San Diego) vorgestellt.

ADS04 - Affective Dialogue Systems
CEC04 - Conference on E-Commerce Technology


 
   
München, 15.03.2004
COSIMA und TRUSTEE auf der E-Procure 2004

Forsip ist auf der E-Procure mit seinen Teilprojekten COSIMA und TRUSTEE vertreten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Halle 12, Stand 12-434.
E-Procure, die Fachmesse mit Kongress für elektronische Beschaffung und Lieferanten-Management findet vom 4. bis 6. Mai 2004 in Nürnberg statt.

www.abayfor.deE-Procure 2004


 
   
Karlsruhe, 14.02.2004
SIPREACT auf der Learntec 2004

SIPREACT stellte gemeinsam mit Kooperationspartner Pro Lernen Beratungsgesellschaft auf der Learntec vom 10.02. bis 13.02.2004 in Karlsruhe aus.

www.abayfor.deLearntec


 

 
   Nach oben           Druckansicht

Fenster schliessen
SIKOWO 1 SIKOWO 2
  • Tracking von Personen
  • Bildverarbeitung mit mehreren Videokameras
  • Situativ, personalisiert
  • Verfolgung von Bewegung und Erkennung von Zeigehandlungen
  • Steuerung und Regelung
Fenster schliessen
SIPBILD 1 SIPBILD 2
  • Videobildfolgenauswertung
  • Steuerung komplexer Systeme durch Gestik und Mimik
  • Beliebige, wechselnde Umgebungsbedingungen
  • Erkennung einer größeren Anzahl Mimiken und Gesten
Fenster schliessen
SIPADIM SIPADIM2
  • Sprachsteuerung komplexer
    Systeme
  • Kontextabhängiges
    Dialogmanagement
  • Selbsterklärung des
    Dialogsystems
  • Benutzerführung
  • Planbasierte Verarbeitung
Fenster schliessen
COSIMA B2B COSIMA T
  • Verkaufsagent
  • Vollautomatisch
  • Verkaufspsychologische
    Dialogführung
  • Individuelle Reise-
    zusammenstellung
  • Anwendung von COSIMA
    in der Touristikbranche
Fenster schliessen
SIPKIS SIPKIS 2
  • Personalisierte Finanz-
    dienstleistungen
  • Beachtung von Risiko
    und Flexibilität
  • Situationen und Rollen
  • Auswahl effizienter und individueller Portfolios
  • Rechtlicher Rahmen
  • Steuern und Sozialkapital
Fenster schliessen
SIPREACT SIPREACT 2
  • Anpassbare Dokumente und Workflows (Abläufe)
  • Prototyp eines Empfehlungssystems
  • Adaptive Informations- und Beratungssysteme
  • Werkzeuge und Autorenunterstützung für Dokumentvarianten
Fenster schliessen
Rollen- und Unternehmensmodellierung
  • Betriebliche Informationssysteme die sich an Situationen, Rollen und persönliche Vorlieben anpassen
  • Benutzungsfreundlicher, individualisierter Mensch-Maschine-Dialog
  • Bedarfsgerechte Datenbeschaffung "just-in-time"
Fenster schliessen
COSIMA B2B COSIMA T
  • Verkaufsagent
  • Vollautomatisch
  • Verkaufspsychologische
    Dialogführung
  • Individuelle Reise-
    zusammenstellung
  • Anwendung von COSIMA
    in der Touristikbranche
Fenster schliessen
TRUSTEE TRUSTEE 2
  • Angebote, Verhandlungen
    und Abschlüsse für Kunden
  • Persönlichkeitsschutz trotz
    Personalisierung
  • Produktsauswahl für die
    gewünschte Anwendung
  • Nachberatung bei
    konkreten Angeboten